Frühlingskonzert in der Großsteinberger St. Martinskirche

Am Sonntag, dem 22. April 2012 fand in der Großsteinberger Kirche wieder ein Frühlingskonzert statt. 17.00 Uhr beginnend, dauerte es eine runde Stunde. Eintritt wurde nicht erhoben, eine freiwillige Spende am Schluss aber gern genommen.
Als Ausführende waren auf dem Plakat im Schaukasten zu lesen

M. Reinhardt (p)
M. Wickenhauser (p)
Ch. Vetter (voc)
W. Köhler (cl, fl, voc)
V. Vetter (org)

Wobei während des Konzertes zu erfahren war, dass wohl das „M“ bei Reinhardt für Maxi steht und der Name eines elfjährigen und bei Wickenhauser Manuela bedeutet und der Name eines zehnjährigen Mädchens ist. Beide am Klavier hochtalentiert und mit viel Beifall bedacht. Da wächst etwas heran, was noch von sich Reden machen wird. Das Programm war voll auf Frühling ausgerichtet und dem Vortrag, egal ob Orgel und Flöte, Klavier und Gesang, konnte man mit Freude und Genuss folgen, so dass die Zeit viel zu schnell verflogen war. Es wäre schön, wenn Kirchenvorstand und Pfarrer diese Veranstaltung zur Tradition werden ließe. Um zum Erfolg zu kommen, braucht so etwas Zeit, ein sich herausbildentes Stammpublikum und vor allem im Vorfeld die nötige Publikation. Eine rechtzeitige, also zu Jahresbeginn, erfolgende Information an die Redaktion der Kommunalrundschau wäre der erste Schritt.

kirchenfruehjahr_2012_01

kirchenfruehjahr_2012_02

kirchenfruehjahr_2012_03

kirchenfruehjahr_2012_04

kirchenfruehjahr_2012_05

kirchenfruehjahr_2012_06

kirchenfruehjahr_2012_07

kirchenfruehjahr_2012_08

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein von Ortschronist. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.