Rentnerweihnachtsfeier in Großsteinberg

Beginn 14.30 Uhr – so stand es im Programm. Und trotz widriger winterlicher Straßenverhältnisse waren sie wieder so ziemlich alle gekommen. Einer allerdings fehlte, der kürzlich verstorbene Ehrenbürger der Gemeinde Walter Drieschner. Bürgermeister Jürgen Kretschel, der die Gäste begrüßte, fand für ihn Worte ehrenden Angedenkens.
Gleich anschließend zeigte die von Jana Köhler geleitete Theatergruppe des Hortes einige Proben ihres Könnens. Den Senioren gefiels und die jungen Künstlerinnen und Künstler konnten reichlich Beifall einheimsen.
Inzwischen waren die Knirpse des Kindergartens eingetroffen. Auch sie brachten einige Darbietungen, die mit reichlich Applaus bedacht wurden. Bei Kaffee, Stollen und der Gelegenheit zu Gesprächen verging die Zeit sehr rasch.
So gegen 16.30 Uhr bahnte sich der kulturelle Höhepunkt des Tages an: Der Volkschor Klinga nahm Aufstellung.
Mit winterlich-weihnachtlichen Weisen zeigten die Damen und Herren mal wieder, warum sie in der Beliebtheitsskala ganz oben stehen.
Mit einem Abendbrot mit Schlachteplatte klang die Feier für die ältere Generation aus.

rentner_001

Ein Blick auf die festlich geschmükte Tafeln

rentner_002

Bürgermeister Jürgen Kretschel begrüßt die Bürgerinnen und Bürger

rentner_003

Die Theatergruppe tritt auf

rentner_004

Die Kleinen des Kindergartens bei ihrem Spiel

rentner_005

rentner_006

Der Volkschor Klinga mit seinem Chorleiter Dietrich Wiesemann

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein von Ortschronist. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.