Frühjahrswanderung mit dem Ortschronisten

Unsere diesjährige Frühjahrswanderung findet am 17. April 2010 statt. Sie wird vom EisenbahnFreundesKreis Westsachsen geplant, organisiert und durchgeführt. Das lässt vermuten, dass diese Tour einen engen Bezug zur Eisenbahn hat. Und so ist es auch. Reinfried Polter und Volkmar Wunderlich, beides Eisenbahner nicht nur von Beruf, sondern auch aus Passion, werden uns entlang eines Teiles der BC, der Bahnstrecke Borsdorf-Coswig, führen und Wissenswertes darüber berichten.

Am Banhof Großsteinberg unter Dampf –
Foto: R. Polter 1992

Wir treffen uns daher schon am zeitigen Vormittag auf dem Bahnhofsvorplatz. 9.01 Uhr beginnt die Tour laut (Fahr-) Wanderplan. Zunächst geht es in Richtung Grimma bis zum Po 16 in Grethen (Bahnwärterhaus am Bahnübergang Richtung Beiersdorf). Auf der anderen Seite wandern wir zurück bis zum Sportlerheim. Dort besteht die Möglichkeit zum Mittagessen. Anschließend führt uns der Weg weiter in Richtung Naunhof, um dort auf der Straßenbrücke der Pomßener Landstraße einiges über die Betriebsstelle Po 12 und die Anschlussbahn an den Großsteinberger See am Anfang des letzten Jahrhunderts zu erfahren. Dann geht es zurück zum Sportlerheim. Hier können wir eine Tasse Kaffee trinken und das Zusammentreffen von drei ehemaligen Großsteinberger Bahnhofsvorstehern erleben, die uns auch Fragen beantworten werden.
Die Vorbereitungen laufen schon geraume Zeit, so das Polter und Wunderlich wohl allen Wissensdurst stillen können.

Wichtig: Die gesamte Strecke ist etwa 10 – 12 km lang. Da wir auch mal ein Stück über unbefestigten Weg gehen müssen, ist bequemes, aber festes Schuhwerk zu empfehlen.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein von Ortschronist. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.