Keine Kommune ohne Kredite?

In ihrer Ausgabe vom 24. Januar 2012 befasste sich die LVZ / Muldental mit der Finanzlage der Kommunen im Verbreitungsgebiet. Grundlage ist der Stand vom 31.12.2010.
Der Artikel trägt die Überschrift „Keine Kommune ohne Kredite“. Nun, rein mathematisch stimmt das. Schaut man sich die Zahlen an, so ist die verschwindend geringe Verschuldung der Gemeinde Parthenstein in Höhe von 5,00 EUR im Diagramm kaum darzustellen.
Dennoch fehlt es in den zugehörigen Ortsteilen nicht an wesentlichen Dingen. Es ist in den vergangenen Jahren viel geschehen, obwohl auch die Gemeinde Parthenstein Steuerrückgänge zu verkraften hat. Man muss sich nur mal in den einzelnen Orten umschauen, dann sieht man zum Beispiel in Pomßen gepflegte Straßen, ein schmuckes Heimathaus und ein Dorfgemeinschaftszentrum, das keine Wünsche offen lässt. Auch in Grethen ist mit Dorfgemeinschaftszentrum und Feuerwehrmuseum etwas entstanden, was allgemeinen Anklang findet. Straßenbau kommt hinzu. Die Kindertagesstätte in Klinga ist ein weiterer Kraftakt, den die Gemeinde zum Nutzen ihrer Bürger gestemmt hat. Ein Dorfgemeinschaftszentrum ist in der Planung und Vorbereitung. Großsteinberg hat mit dem Straßenbau und der damit verbundenen Neugestaltung der Kanalisation sehr viel für die Natur und für ein zeitgemäßes Straßennetz getan.  Ebenso zeitgemäß stellt sich die Grundschule mit dem benachbarten Hort dar. Das Gleiche gilt für die neu gebaute Kindertagesstätte. Eine intakte und großzügige Sportstätte sowie ein saniertes Dorfgemeinschaftszentrum sollen als augenfällige Beispiele genügen. Viele weitere, für die Allgemeinheit nicht auf den ersten Blick sichtbare Leistungen bis hin zur Unterstützung von Vereinen kommen hinzu.
Damit haben die Gemeinderäte, die Gemeindeverwaltung und allen voran die Bürgermeister Günter Pfarr in den besonders schwierigen Anfangsjahren und Jürgen Kretschel als Nachfolger seit der Wiedervereinigung eine beachtliche Leistung erbracht.
Die Wünsche der Bürgerinnen und Bürger sind vielfältig, die Verführung dafür einen Kredit aufzunehmen groß. Rat und Bürgermeister haben sich nicht verlocken lassen. So stehen sie heute, wo alles von Verschuldung spricht und darunter leidet, einer finanziell gesunden Gemeinde vor. Und dafür gebührt ihnen der uneingeschränkte Dank der Einwohner.
Das folgende Diagramm gibt einen Überblick über die Situation der Finanzhaushalte zum Ende des Jahres 2010.

diagramm   

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein von Ortschronist. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.