Parthensteiner gedenken der Opfer von Krieg und Gewalt

Die inzwischen zu einer guten Tradition gewordene Gedenkveranstaltung der Gemeinde Parthenstein für die Opfer von Krieg und Gewalt fand in diesem Jahr turnusmäßig in Klinga statt. Der Naunhofer Pfarrer George rief in seiner Ansprache die Leiden des Krieges ins Bewusstsein. Dazu las er Passagen aus Feldpostbriefen, die die schreckliche Fratze des Krieges und aber auch die Verführung deutlich werden ließen, mit der die Menschen in diese Situation gebracht wurden. 
Bürgermeister Jürgen Kretschel ging im Besonderen auf die Bedeutung eines solchen Tages der Besinnung ein. Es ist gut, dass die Gemeinde mit diesem jährlichen Gedenken immer wieder zum Innehalten und Nachdenken aufruft. Es ist nicht selbstverständlich, dass wir in Deutschland nach zwei verheerenden Kriegen eine lange Zeit des Friedens genießen dürfen. Das verdanken wir auch unseren europäischen Partnern und den Veränderungen, die in den letzten Jahrzehnten in Europa stattgefunden haben. Dennoch sollten wir nicht vergessen, dass es auch in unserem schönen Lande täglich Gewalt gibt, nicht nur auf offener Straße, sondern auch hinter anscheinend so sicheren Haus – und Wohnungstüren. Diese Opfer sollten wir nicht vergessen und uns jederzeit gegen kriminelle Täter und politische Gruppierungen mit Menschen verachtenden sowie Gewalt verherrlichenden Ideologien wenden. Der äußere wie der innere Frieden ist kein Geschenk. Hass, Neid und Intoleranz tauchen immer wieder auf. Sie gehören nicht in unsere Gesellschaft und müssen täglich neu bezwungen werden. Geht der Frieden in der Gesellschaft verloren, wird auch ein Krieg wieder denkbar.

Es ist beschämend, dass von vier Ortsteilen gerade mal zwei Hände voll Menschen an einer solchen Veranstaltung teil nehmen. Sage niemand, er habe es nicht gewusst. Das Amtsblatt bekommt ein Jeder. Und ein halbe Stunde Zeit hat auch fast jeder.    

volkstrauertag-1

 

volkstrauertag-2

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein von Ortschronist. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.