Oberteich soll Blickfang werden

(rl) Die Arbeiten am Oberteich gehen weiter. Wir berichteten bereits bei der Brunnenbohrung, dass hier ein ansehnliches Ensemble entstehen soll.
Der Teich soll einen Springbrunnen erhalten und wieder mit Pflanzen und Fischen besetzt werden. Gemeinsam mit der angestrahlten Friedenseiche wird sich damit ein Blickfang für das Dorf entwickeln.
Zurzeit ist man dabei, den Teich zu entschlammen. Danach wird er mit Hochdruckreinigern gründlich gereinigt, damit alle Risse und undichten Stellen repariert werden können.
Wir Großsteinberger können uns also darauf freuen, wieder ein lebendes Gewässer in unserem Dorf zu haben.
Der Oberteich ist der letzte von fünf natürlichen Teichen, die sich im Ort befanden. Von ihm bis zum Unterteich vor dem Bauerngut Scholz (Denkmalanlagen am Friedhof) erstreckte sich der Dorfanger. Nach und nach wurden die Teiche verfüllt. 1936 erhielt der Oberteich seine heutige Umfassungsmauer. Mit dem Rückgang des Grundwassers aus den verschiedensten Gründen versiegte auch die natürliche Speisung des Oberteiches mit Wasser. So zog man einen Boden ein und befüllte ihn künstlich.