Baubeginn am Bahnhofsplatz

Wer die Geschichte dieses Platzes in den letzten Jahren verfolgt hat, kann es kaum glauben, doch es geht wirklich los. Schon in der Gemeinderatssitzung am 5. November informierte Bürgermeister Jürgen Kretschel, dass zur „Umgestaltung des Bahnhofsvorplatzes“, so der Titel des Vorhabens, Fördermittel zur Verfügung stehen. Es müsse auch noch in diesem Jahr mit den Arbeiten begonnen werden.

Heute rückten die ersten Bauleute an, um Baufreiheit zu schaffen. Dazu wurde auch ein Baum gefällt. Für einen Regenrückhaltebehälter baggerte man die notwendige Grube aus. Der AZV Parthe schreibt vor, das vom fertigen Platz nur eine bestimmte Menge Regenwasser in den Cladegraben eingeleitet werden darf. Mit diesem Behälter will man das regulieren. Am Donnerstag soll er angeliefert, eingebaut und verschweißt werden. Danach erfolgt der frostsichere Aufbau und die Gestaltung als Parkfläche für PKW und Krad. Auch für Baumbestand wird wieder gesorgt. Ein Schandfleck in der Mitte des Dorfes verschwindet. Das könnte auch für die Bahn Anreiz sein, ihrerseits Bahnhofsgebäude und dazugehöriges Gelände zu sanieren. Doch vermutlich bleibt das ein frommer Wunsch.